×

Der Söltjer-Brunnen kann auch anders

BAD MÜNDER. Testlauf für ein wahrhaft erfrischendes Sommervergnügen? Dieser Eindruck drängte sich jetzt zufälligen Betrachtern der unerwarteten Wasserspiele am Söltjer-Brunnen auf.

Hans-Friedrich Meyer und Leon Haußer vom städtischen Bauhof hatten den Brunnen gereinigt und ihn für die Wiederinbetriebnahme nach der Winterpause vorbereitet. Und weil Meyer das System zum ersten Mal ans Netz brachte, fehlte ihm in der Schaltzentrale rund zwei Meter unter der Marktstraße – ohne Sichtkontakt zum Brunnen – auch das Gefühl für die richtige Dosierung. Kaum öffnete er den Wasserkreislauf, schoss frisches Nass in die Höhe. In luftige Höhen, rund acht Meter hoch. Im Normalbetrieb pendelt sich die perlende Wassersäule bei rund 30 bis 40 Zentimetern ein, und auf diesen Wert regulierte Meyer den Wasserdruck anschließend auch. Was blieb, waren amüsierte Zuschauer – und die Erkenntnis, dass der Söltjer-Brunnen auch für mächtige Erfrischungen gut sein kann. jhr

Hans-Friedrich Meyer regelt den Wasserdruck für den Brunnen. Foto: Rathmann



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt