weather-image
Bückeburger Hockeyclub beschreitet bei der Finanzierung seines neuen Kunstrasenplatzes außergewöhnliche Wege

Der Siebenmeterpunkt ist für 1000 Euro zu haben

Bückeburg (rc). Besondere Wege zur Finanzierung seines sehnlichst gewünschten Kunstrasenplatzes beschreitet der Bückeburger Hockeyclub (BHC). Ab 25 Euro können potenzielle Sponsoren Teile des Platzes "erwerben" und sich somit Rechte auf Nennung im Internet und anderen Werbeauftritten des Vereins sichern. Außerdem wird eine Patenschaftsurkunde überreicht. Wer esbesonders gut meint, kann auch Eckpunkte, Mittelpunkt oder gar den Siebenmeterpunkt erwerben. Ein Eckpunkt ist für 250 Euro zu haben, der Siebenmeterpunkt für 1000 Euro. "Nach oben sind natürlich keine Grenzen gesetzt", sagte der BHC-Vorsitzende Christophe Wuttke.

Mehrere Sponsoren haben sich bereits gefunden, allerdings braucht der Verein noch einen gehörigen Batzen Geld, um sein Ziel eines Kunstrasenplatzes zu erreichen. Der fehlende Platz drückt den Verein schon seit längerer Zeit. Die Bückeburger sind einer von drei Hockeyvereinen in Niedersachsen ohne Kunstrasenplatz. Mannschaften mussten bereits auf den Aufstieg verzichten, weil organistorisch Spielpläne nicht zu bewältigen wären. Auf der Hauptversammlung im Februar hatte Wuttke angekündigt, den Platz innerhalb der nächsten 24 Monate bauen zu können. Ein Drittel will der Verein aus eigenen Mitteln beisteuern. Wer spenden und sponsern will: Sparkasse Schaumburg, BLZ 255 514 80, Ko.-Nr.: 332 999 994



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt