weather-image
16°

Der Prüfer fürs Silbergeld

Rinteln (who). Solange es Geld als Zahlungsmittel gibt, dürfte es auch von gewieften Ganoven gefälscht worden sein. Bis heute ist das Fälschen der gängigsten Banknoten ein mehr oder weniger einträgliches Geschäft. Zumindest bis der Schwindel mit den Blüten, dem nachgemachten Papiergeld, auffliegt. Deshalb werden die offiziellen Noten vom Staat mit ausgeklügelten Sicherheitsmerkmalen ausgestattet.

Der kleine Münzprüfer wurde zu seiner Zeit beworben mit dem Spru


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt