×
Bundestagswahl – SPD prescht vor / Nur die Piraten waren schneller

Der plakative Kampf um Stimmen

Lächeln in Serie: Die Sozialdemokraten setzen in Hameln ihre Kandidatin Gabriele Lösekrug-Möller plakativ in Szene. Die Union wartet dagegen noch ab, wird erst Mitte August die ersten Wahlkampfwerbe-Reiter aufstellen.

Foto: Dana

Hameln (as). Gabriele Lösekrug-Möller strahlt plakativ gleich in Serie – ihre Kontrahenten sind dagegen noch gar nicht zu sehen. Während die Union laut Hans Peter Thul erst am 17. August für die Bundestagswahl am 27. September plakatieren will, sind die Sozialdemokraten bereits an den Straßen präsent – der Not gehorchend, erklärt Peter Schulze, Büroleiter des SPD-Unterbezirks Hameln-Pyrmont. Am 14. August komme die stellvertretende SPD-Bundesvorsitzende Andrea Nahles zu einer Kundgebung nach Hameln, da müsse man schon jetzt aktiv werden und auch die Kandidatin für den Wahlkreis 47 (Hameln-Pyrmont/Holzminden), Bundestagsabgeordnete Lösekrug- Möller, in den Fokus rücken. Große Stellwände werde man aber erst nächste Woche kleben. Kreisweit seien 40 gebucht, davon allein elf in Hameln. „Wir stehen in den Startlöchern“, erklärt Ina Loth, Vorsitzende des FDP-Ortsverbandes Hameln. In dieser Woche werde man mit der Plakatierung beginnen – ganz bewusst, da man erst das Ende der Sommerferien habe abwarten wollen. Geplant seien Themenplakate, aber auch Porträts – unter anderem von der FDP-Bundestagskandidatin für den Wahlkreis, Martina Tigges-Friedrich. Die Grünen haben in Aerzen und Emmerthal die ersten Plakate aufgehängt. Hameln komme im Laufe dieser beziehungsweise nächster Woche hinzu, erläutert Bundestagskandidat Dr. Marcus Schaper. „Wir sind am Ball, es geht los.“ Die Linke will sich dagegen wie die CDU noch mehr Zeit lassen. Voraussichtlich Mitte August werde man erst plakatieren, so Kandidatin Jutta Krellmann. Mitte August, unterstreicht der Unionskandidat und Bundestagsabgeordnete Thul, sei völlig ausreichend. „Die Menschen wollen nicht wochenlang an Plakaten vorbeilaufen.“ Plakatiert werden darf in Niedersachsen acht Wochen lang vor der Wahl. Die Piraten waren besonders fix: Ihre Plakate hängen in Hameln seit dem 27. Juli.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt