×

Der Nebel lichtet sich

3. November: Wir Wetterfrösche haben derzeit eigentlich schlechte Karten. Hoher Luftdruck und ein schwacher Wind lassen die Nebelschwaden wabern und die Vorhersagen von Nebel- und Sonnenanteilen in vielen Regionen Norddeutschlands ins Ungewisse laufen. Für den Kreis Hameln-Pyrmont sieht das heute etwas anders aus. Ein schwacher Südwind fördert die Auflösung von Nebel- und Hochnebel am Nordrand der Mittelgebirge. So ist ein zügiger Durchbruch der Sonne durch den Morgennebel zu erwarten und dann auch milde Temperaturen bis zu 15 Grad. In der Nacht gehen die Werte auf etwa 4 Grad zurück, wobei sich in den Niederungen und Tälern nach einem sternenklaren Beginn rasch wieder Nebel- und Hochnebelfelder ausbreiten.

Das Hameln-Wetter vor einem Jahr: stark bewölkt, etwas Regen, Temperaturen von 13 bis 16 Grad. Zaki




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt