weather-image
27°

Der Name bleibt – die Besitzer wechseln

Bad Münder. 105 Jahre sind eine lange Zeit für einen Handwerksbetrieb. Drei Generationen Bäcker trugen den Namen Licht in Bad Münder – jetzt hat Karl-Friedrich Licht seinen Betrieb verkauft. Ab November übernehmen seine Nachfolger Frauke und Uwe Lorey die Bäckerei samt Gebäude.

270_008_6628586_lkbm101_2609_licht_0020.jpg

Für Bäckermeister Licht kommt damit die Aufgabe seines Betriebes einige Jahre früher als ursprünglich von ihm geplant, doch er erkannte die Chance: Uwe Lorey war in seinem Betrieb in Springe an die Grenzen gestoßen. Die Größe reichte nicht mehr aus, die Investition in neue Technik machte am bisherigen Standort für ihn keinen Sinn. „Ich hätte einen neuen Betrieb aufbauen müssen“, sagt er – doch dann hätte er vor dem Dilemma gestanden, das heute das Bäckerhandwerk prägt: Wie groß muss ein Betrieb sein, um wirtschaftlich zu sein? Und: Kann ein kleiner Handwerksbetrieb langfristig neben den Großbäckereien bestehen?

Licht ist froh, dass er die mündersche Traditionsbäckerei vor dem Schicksal bewahren kann, das so viele Betriebe der Branche ereilt. Jeden Tag schließt in Deutschland eine Bäckerei – für immer. Allein im vergangenen Jahr beendeten rund 500 Betriebe ihre Produktion, wie aus den Zahlen des Zentralverbands des Bäckerhandwerks hervorgeht. Der Umsatz der kleineren Betriebe sinkt, sie konkurrieren mit immer mehr Großbetrieben, die die Kosten drücken. Ein einfaches Brötchen für 15 Cent? Nach Branchenangaben muss ein Kleinbetrieb mindestens 30 Cent verlangen, um die Kosten seiner Produktion zu decken. Und: Die Billigpreise in Discountern und Supermärkten locken ihnen die Kunden weg.

Lorey wird ab November an der Echternstraße produzieren und auch seine Ware verkaufen, die bisherigen Geschäfte in Bad Münder und Springe bleiben aber bestehen. Und Lorey weiß um die Vorlieben der Licht-Kunden, daher wird er neben seinen Spezialitäten Brötchen und Konditorprodukten auch die Brotsorten, für die Licht bekannt war, im Angebot halten.jhr

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare