×
Selbst als der Krieg längst verloren war, lief die Militärbürokratie der Nazis unerbittlich weiter

„Der Mann gehört der Wehrmacht“

Der Verlauf des Zweiten Weltkriegs führte 1944 dazu, dass Regierung und militärische Spitze begannen, extremen Druck auf die Bevölkerung auszuüben. Die letzten Reserven sollten freigemacht werden. Die Aufgabe, der Truppe möglichst viele Soldaten zur Verfügung zu stellen, oblag dem Wehrmeldeamt. Seine Hamelner Dienststelle lag an der Hermannstraße, ganz in der Nähe der großen Scharnhorstkaserne. Es unterstand dem örtlichen Wehrbezirkskommando.

Autor:

Dr. Gesa Snell
Angebot auswählen und weiterlesen. NDZ +

NDZ+

Alle NDZ+ Inhalte, NDZ Mobil-App

Was ist NDZ+ ?

*(anschließend nur 6,95 €/Monat)

Statt 6,95 € nur

0,99 €

im ersten Monat

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
Tagespass (PayPal)

24 Stunden Zugriff auf NDZ+ & NDZ Mobil-App

1,49 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
NDZ Digital

Digitales Komplettpaket:
alle NDZ+ Inhalte, E-Paper (auch App), NDZ Mobil-App, historisches Archiv, NDZ-Zeitreise

22,75 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt