weather-image

Der liebe Herr Gesangsverein

FLEGESSEN. Was machen zwei Lehrer, ein Gewässerkundler, ein Ingenieur und ein Hausmann? Klar: Musik – und zwar zusammen. Als „My Lovely Mr. Singing Club“ (wörtliche Übersetzung von „Mein lieber Herr Gesangsverein“) rockten sie jetzt im rustikalen Veranstaltungsraum des Dorfcafés Flegessen.

Die fünf Musiker aus Leidenschaft verstehen es auch, ihre Musik durch Tanzeinlagen zu überzeugen. FOTO: VOIGTMANN

Autor

Horst Voigtmann Reporter

Und die fünf gestandenen Männer spielen nicht nur einfach irgendwelche Akkorde runter – sondern sie singen und performen ihre Stücke aufs Feinste – zur Freude der etwa 60 Konzertgäste. „In dieser Formation sind wir etwa seit elf Jahren zusammen“, sagt Martin Frommholz, der Mann, der Piano spielt – aber gelegentlich zum Saxophon oder auch zum Akkordeon greift.

Mit von der Partie sind auch Dietmar Rooch, der nicht nur singt, sondern auch die Saiten der Gitarre oder auch des Basses traktiert, Schlagzeuger und Sänger Karl Wiehler, Michael Kleine-Besten, der sich sowohl mit den schwarzen als auch mit den weißen Tasten des Pianos auskennt – und nebenbei noch die vier Saiten des E-Basses bedient, singt und im Verdacht steht, die Choreografie der Tanzschritte von sich und den Band-Kollegen verantwortet zu haben.

Und schließlich ist da Andreas Semmler, der singt und die Gitarre spielt, wenn er nicht gerade die Trompete ansetzt.

In Flegessen haben die fünf Herren schon nach dem ersten Stück das Publikum für sich eingenommen. Hier wird nicht nur einfach Musik abgeliefert, sondern eine tolle Stimmung verbreitet. Der Applaus ist dementsprechend.

Vielseitig sind die musikalischen Genres, die die Musiker aus Leidenschaft präsentieren: Rock, wie gesagt, Western-Music, Rhythm and Blues, Soul, Jazz, Latin und Tango gehören zum Repertoire. „Klassik noch nicht, aber wäre ja mal eine Idee“, sagt Frommholz schmunzelnd.

Einmal in der Woche treffen sich die Bandkollegen, um sich für die etwa drei Auftritte pro Jahr vorzubereiten. Eigentlich herzlich wenig für eine Kombo dieser Qualität, denkt man da. Das möchte man doch viel mehr Menschen gönnen, diese unterhaltsamen Musiker live mitzuerleben.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt