weather-image
22°
Kreisrat Klaus Heimann im Gespräch

Der "Libero" für besondere Aufgaben

Landkreis (ssr). Als "Mann für besondere Aufgaben" ist Klaus Heimann vor acht Jahren in die Kreisverwaltung geholt worden. Diese Rolle spielt der 46-jährige Jurist auch nach seiner Beförderung zum Kreisrat weiter. In diese Funktion eines Wahlbeamten - und damit an die dritte Stelle der "Hierarchie" im Kreishaus - hat ihn der Kreistag vor einigen Tagen einstimmig befördert (wir berichteten). Der mit einer Lehrerin verheiratete Vater zweier Söhne (zehn und zwölf Jahre alt) leitet ein ämterreiches Dezernat inklusive Öffentlichkeitsarbeit, agiert aber daneben als Projektleiter und als "Jurist für besondere Fälle" in der Spitze der Kreisverwaltung gewissermaßen wie ein "Libero".

Klaus Heimann


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt