×
Schießsportverein Bad Münder veranstaltet Vereinswettbewerb

Der König der Könige

Bad Münder. Es war wieder einmal so weit, im Vereinsheim des Schießsportvereins Bad Münder trafen sich Könige aus 50 Jahren Vereinsgeschichte, um ihren König zu ermitteln. Diese Veranstaltung hat im Vereinsleben des SSV einen festen Bestand. Seinerzeit waren es die Schützenbrüder Hans-Peter Lange sowie Günther Meyer, welche extra eine Ehrentafel gestiftet hatten, auf welcher der jeweilige König der Könige verewigt wird. Zudem werden die drei Bestplatziertesten auch noch mit einem Orden ausgezeichnet.

Allerdings wird die Teilnehmerzahl bei diesem Schießen in jedem Jahr aus verschiedenen Gründen immer geringer. So sind mittlerweile 15 Könige verstorben, neun Könige aus dem Verein ausgetreten, und fünf Könige waren bereits zweimal im Besitz der Königswürde. Hinzu kamen in diesem Jahr auch noch alters- und krankheitsbedingte Absagen. So nahmen immerhin 12 Könige daran teil. Nachdem alle das von Schützenschwester Marina Meyer lecker zubereitete Essen eingenommen hatten, bat Udo Warnecke, als Schießsporleiter dieses Wettbewerbs, die Schützen zum Schießen auf den Kleinkaliberstand, auf welchem nach dem Modus des Königsschießens (drei Probeschüsse und danach jeweils ein Schuss auf die Wertungsscheibe) mit dem Wettkampf begonnen wurde. Es entwickelte sich ein spannender Wettkampf, wobei sechs Teilnehmer ins erste Stechen mussten. Aber auch dabei file noch keine Entscheidung, sodass unter den Schützenbrüdern Uwe Starke, Volker Ehrchen und Peter Waldvogel ein weiteres Stechen durchgeführt wurde. Da auch hier bei den Schützenbrüdern Peter Waldvogel und Uwe Starke Ringgleichheit herrschte, war ein weiteres Stechen nötig, wobei sich dann Peter Waldvogel mit einer Zehn Sieg und Titel, vor Uwe Starke (9) und Volker Ehrchen (8) sicherte.

In der anschließenden Proklamation konnten die Sponsoren Hans-Peter Lange und Günther Meyer die Sieger mit ihren Orden auszeichnen, während die übrigen Teilnehmer ihnen gemeinsam ein Dreifaches „Gut Schuss“ ausbrachten.

In geselliger Runde ging es anschließend weiter, wobei so manche Erinnerung aus 50 Jahren Vereinsgeschichte zum Besten gegeben wurde, berichtet der Pressewart Gerd Gehlen.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt