Fanclub-Vorsitzender Uwe Rennekamp zu Trainer Doll, dem Abstieg und der Vereinsspitze - und natürlich Barbarez

"Der HSV-Vorstand hat den sportlichen Erfolg verkauft"

Obernkirchen (rnk). Kellerkinder statt Königsklasse: Mit dem Anspruch eines Teams, das in der europäischen Champions League mitmischen möchte, ist der HSV in die Bundesliga-Saison gestartet. Jetzt steht die Mannschaft mit vier Punkten Rückstand zum rettenden Ufer auf einem Abstiegsplatz. Grund genug für Redakteur Frank Westermann, dem Vorsitzenden des Schaumburger HSV-Fanclubs "Blauer Stern Schaumburg", Uwe Rennekamp, ein paar Fragen zu stellen.

Uwe Rennekamp


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt