×

Der Himmel weint weiter

Von Reinhard Zakrzewski

Der Himmel ist immer noch untröstlich. Eine Luftmassengrenze, die schwülwarme Luft im Nordosten von kühlerer Meeresluft im Südwesten trennt, wabert weiterhin zwischen Elbe und Weser hin und her. So haben wir es im Kreis Hameln-Pyrmont heute erneut mit teils anhaltendem, und ergiebigem Regen zu tun. Bis morgen früh sind dabei weitere 10 bis 20 Liter Regen pro Quadratmeter drin. Bei einem schwachen Wind aus westlichen Richtungen lässt sich die Sonne nicht blicken. Die Temperaturen erreichen 16 Grad, nachts 15 Grad. Die Aussicht: auch morgen nass.

Hameln-Wetter vor einem Jahr: Regenschauer, sonnige Abschnitte, Temperaturen von 13 bis 18 Grad.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt