×
Barbarossa-Ehrennadel für Stadtsanierer Dr. Eberhard Zeruhn / Heute und morgen Trödelmarkt

Der Himmel lacht, der Markt ist eröffnet

Obernkirchen (rnk). Ein Himmel, der in hellbla uen Pastellfarben leuchtet, eine Herbstsonne, die milde lächelnd über der Stadt steht: Mit dem Wetter konnte gestern Nachmittag bei der Eröffnung des diesjährigen Barbarossa-Marktes niemand hadern.

Und so blieb es Bürgermeister Oliver Schäfer nur vorbehalten, die Jugend der Stadt zu Freifahrten einzuladen und den Schaustellern gute Geschäfte zu wünschen. Wie in jedem Herbst, wurde auch dieses Mal die Barbarossa-Nadel verliehen, allein: Der Geehrte hatte sich aus familiären Gründen entschuldigen lassen. Schäfer würdigte in seiner Rede beim Marktempfang die vielfältigen Verdienste, die Dr. Eberhard Zeruhn sich um Obernkirchen erworben hat. Zeruhn hatte sich zu Beginn der Stadtsanierung "im besonderen Maße" als Träger privater Sanierungsmaßnahmen engagiert,lobte Schäfer: "Mehrere seiner Modernisierungsmaßnahmen, die mit viel Fingerspitzengefühl Baudenkmale im historischen Umfeld der Innenstadt erhalten haben, gehören den erfolgreichen Höhepunkten der Stadtsanierung." Eine private Initiative, die nicht nur modernen, zeitgemäßen Wohnraum, eine Arztpraxis, Geschäftsräume und Ladenlokale geschaffen hätten, sondern auch die "Alte Apotheke" saniert habe, die mit ihrer typischen "Utlucht" seither zu den Hinguckern in der Langen Straße gehöre. Und ein weiteres Projekt stehe kurz vor der Vollendung: die Umwandlung der ehemaligen Traditionsgaststätte "Deutsches Haus" in Mietwohnungen. Schäfer erinnerte gestern auch an die lange, emotional geführte Auseinandersetzung über den Erhalt des Restaurants: Zeruhn, so befand der Bürgermeister, habe in diesem Zusammenhang "einiges" erdulden müssen. Generell galt und gelte das besondere Interesse des Bauherrn Zeruhn der möglichst genauen Erhaltung des historisch gewachsenen Umfeldes. Heute und morgen ist auf dem Barbarossa-Markt großer Trödelmarkt, am Montag folgt dann der klassische Familientag.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt