×
Als jüdischer Anwalt und SPD-Mitglied von den Nazis verfolgt

Der Hamelner Max Frank: Ein frühes Opfer der NS-Diktatur

Max Frank, geboren 1870, war Sozialdemokrat und einer der profiliertesten Strafverteidiger im Deutschen Reich und in der Weimarer Republik. Er stammte aus einer bürgerlichen jüdischen Familie in Hameln. Sein Elternhaus in der Bäckerstraße 22 gehört noch heute zu den prägenden Gebäuden in der Innenstadt. Am 10. Mai 1933 ist der Hamelner verstorben.

Avatar2

Autor

Bernhard Gelderblom Reporter
Angebot auswählen und weiterlesen. NDZ +

NDZ+

Alle NDZ+ Inhalte, NDZ Mobil-App

Was ist NDZ+ ?

*(anschließend nur 6,95 €/Monat)

Statt 6,95 € nur

0,99 €

im ersten Monat

Jetzt testen
Hilfetext anzeigen
Tagespass (PayPal)

24 Stunden Zugriff auf NDZ+ & NDZ Mobil-App

1,49 €

einmalig

Hilfetext anzeigen
NDZ Digital

Digitales Komplettpaket:
alle NDZ+ Inhalte, E-Paper (auch App), NDZ Mobil-App, historisches Archiv, NDZ-Zeitreise

22,75 €

monatlich

Jetzt kaufen
Hilfetext anzeigen

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt