×

Der grüne Ring ist blau markiert

HAMELN. Anders als der Name vielleicht vermuten lässt, sind es Holzpfosten, Steine, Zäune, Gullydeckel und andere Objekte in der Farbe Blau, die den Weg auf dem „Grünen Ring“ weisen.

Die mittlere Fahrradringroute des Radwegenetzes der Region verläuft an der Stadtgrenze Hannovers und umfasst 85 km.

Vier Mitglieder des ADFC Hameln sind ihn gefahren. Angefangen haben Manfred, Werner, Hans und Karin am Empelder Bahnhof. Isernhagen, Langenhagen, Laatzen, Hemmingen, Seelze, Garbsen, Sehnde, Ronnenberg und Gehrden wurden gestreift. Abseits des Straßenverkehrs genossen sie die landschaftliche und kulturelle Vielfalt. Drei unterschiedliche Naturräume treffen in der Region Hannover aufeinander: das norddeutsche Flachland, das Urstromtal der Leine und die Ausläufer der Mittelgebirge. Mittellandkanal, Silbersee, Schleuse Anderten, Blauer See – all das waren kleine Höhepunkte. Aber der faszinierendste Punkt war der sechs Kilometer lange Hügelrücken am südöstlichen Stadtrand von Hannover zwischen dem hannoverschen Messegelände mit dem Expo Park Hannover. Der Kronsberg überragt die angrenzenden Flächen um bis zu 30 Meter. Der höchste Punkt des Kronsberges ist der Aussichtshügel mit einer Höhe von 118 m ü. NN. Dort legten sie eine Rast ein und testeten die Hängematte, bevor es über Stöcken in die Innenstadt Hannovers ging, um einen Abstecher in einem italienischen Restaurant zu machen. kke




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt