weather-image
15°
Rege Betriebsamkeit in der Stadt und den Ortsteilen / Konjunkturprogramme sorgen für Schwung

Der Frühling bringt Leben auf die Baustellen

Bad Münder (jhr/st). Kräne, Bagger, Lastwagen, Gerüste und Bauarbeiter gehören dieser Tage fast schon zum Stadtbild. Nach der langen Zwangspause im Winter wird auf den Baustellen mit Hochdruck gearbeitet – vielerorts mit Unterstützung durch die Konjunkturprogramme, aber nicht überall. Ein Überblick über die derzeit größten Baustellen in der Stadt.

Hydai Calos bereitet die Verschalung vor – in der kommende

Einen Arbeitsplatz mit zahlreichen Zaungästen hat derzeit Hydai Calos: Er bereitet mit seinen Kollegen die Arbeiten am Fundament des neuen Lidl-Marktes an der Bahnhofstraße vor. „Am Freitag kommender Woche wollen wir die Bodenplatte gießen“, erklärt Bauleiter Ralf Overkamp. Dann soll es Schlag auf Schlag auf der Baustelle im Herzen der Stadt weitergehen: Gleich in der Woche drauf sollen die Wände des neuen Marktgebäudes errichtet werden. „Das Wetter ist derzeit traumhaft für die Bodenarbeiten, wir kommen gut voran“, sagt Overkamp.

Mit dem größten finanziellen Aufwand wird rund um Eimbeckhausen gearbeitet: Die Ortsumgehung nimmt jetzt konkrete, sichtbare Formen an – die Erdarbeiten haben Anfang der Woche begonnen. Bagger und Planierraupen ziehen die vorgesehene Trasse in die Landschaft. Der Beginn der Arbeiten lässt sich an der B 442 bei Luttringhausen beobachten. Dort Schütten die Baumaschinen einen Wall auf – mit Erdmaterial aus dem Bereich der Überführung der Heidestraße.

Viel Erde wird derzeit auch in Hasperde bewegt. Direkt an der Bundesstraße 217 wird das Regenrückhaltebecken ausgebaggert, das bereits vor zwei Jahren entstehen sollte. Ein langwieriger Rechtsstreit mit Enteignungsverfahren sorgte für eine Zwangspause beim Ausbau der Bundesstraße, jetzt geht es los: Autofahrer müssen mit Behinderungen rechnen, weil die Fahrbahn Richtung Hachmühlen auf eine Fahrspur reduziert wurde. Nach den Arbeiten am Regenrückhaltebecken wird die Bushaltebucht bebaut, dann die bislang provisorische Ampelanlage durch das endgültige Modell ersetzt. „Ich hoffe, dass wir Ende Mai mit den Arbeiten durch sind“, sagt Burkhard Büchler, der für die Firma HBT die Baustelle betreut.

5 Bilder
Sanierung des Rohmelbades in Bad Münder.

„Dieser Winter hat viel Zeit gekostet“, sagt Uwe Richter. Er baut das ehemalige Möbelhaus Busch an der Bahnhofstraße zum Baumarkt um, zwei große Kräne signalisieren weithin sichtbar, dass die Arbeiten voran gehen. Auf das bisherige Flachdach ist eine Etage aufgesattelt worden, derzeit wird am Dachstuhl gearbeitet. Das Gebäude soll eine Lichtkuppel erhalten. Als Termin der Fertigstellung hat Richter den 1. Dezember im Auge, ob er ihn nach der langen Winterpause halten kann, weiß er jedoch noch nicht. „Es wäre allerdings schön, weil ja zu dieser Zeit auch die anderen neuen Marktgebäude an der Bahnhofstraße fertig sein sollen“, erklärt er.

Gut drei Monate hat der harte Winter die Sanierungsarbeiten am Schwimmerbecken des Rohmelbades in der Kernstadt zurückgeworfen. Bauamtsmitarbeiter Dirk Hitzemann: „Dafür laufen die Arbeiten jetzt auf Hochtouren, um bis Anfang/Mitte Juni fertig zu sein.“ Zurzeit läuft die Betonierung des Beckengrundes, bevor im Anschluss die Wände des Bassins in Angriff genommen werden.

Nicht erst aufgrund des Winters ist die Dorferneuerung in Hamelspringe mit deutlicher Verzögerung gegenüber der ursprünglichen Planung endlich angelaufen. Zurzeit sind in der Straße Hahnenbühl die Kanalarbeiten im Auftrag der Oewa im Gange. Projektverantwortlicher Markus Wöhner sagt: „Gegen Ende der kommenden Woche sollten die Arbeiter unsererseits abgeschossen sein.“ Die Stadt wolle dann möglichst terminnah mit den Straßenarbeiten weitermachen.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt