×

Der Fink jetzt auch ein Star

Fink bluest am 9. Mai im Capitol

Erste musikalische Lorbeeren erntete Finian Paul Greenall, so heißt Fink mit bürgerlichem Namen, zunächst in der englischen Rave-, Elektro- und HipHop-Szene, bis er 2001 mit seinem Solodebüt „Fresh Produce“ sich mehr und mehr der Rhythm & Blues-Szene widmete. Das Album „Biscuits For Breakfast“ (2006) festigte seinen am Blues und am akustischen Gitarrenspiel orientierten Stil und verschaffte Fink bei einem breiteren Publikum Gehör. Der Name Fink steht gleichzeitig für das von Greenall geleitete Trio, mit dem er auf Tour geht – unterstützt wird er dabei von dem Bassisten Guy Withaker (Sohn von Roger Withaker) und Drummer Tim Thornton. Darüber hinaus machte sich Fink einen Namen als Songschreiber für Künstler wie John Legend oder Amy Winehouse und Remixer für Elbow, Nina Simone oder Ryuchi Sakamoto.

Capitol in Hannover, 9. Mai, 20 Uhr, Karten: NDZ 05041/78910.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt