×
Deckbergen-Schaumburg zu Gast beim Aufsteiger FC Hevesen

Der finale Pass ist beim SC zu ungenau

Kreisliga (seb). Aufsteiger FC Hevesen bekommt es am Sonntag mit dem SC Deckbergen-Schaumburg zu tun. Beide Mannschaften haben Probleme. Der FCH im Abwehrbereich, der SC in der Offensive.

Der FC Hevesen präsentierte sich bei der Heimpleite gegen den SV Engern total außer Form. "Wir waren schlapp. Uns steckte wohl noch das laufintensive Sülbeck-Spiel in den Knochen. Zudem haben wir haarsträubende Fehler in der Defensive begangen", erklärt Spielertrainer Marco Blana. Gegen den SC fordert der Coach ein anderes Auftreten: "Wir müssen Gas geben und punkten." Eugen Keil und Dennis Liebig stehen nicht zur Verfügung. Großer Aufwand, kein Ertrag. So könnte das Spiel des SC Deckbergen-Schaumburg beschrieben werden. Das Team zeigt eine gute Einstellung, kommt aber vor dem gegnerischen Tor nicht zur Sache. "Der finale Pass kommt nicht an oder wir treffen immer die falsche Entscheidung. In Obernkirchen blieben wir ohne Torschuss", ärgert sich Trainer Wilhelm Sieker. Der Coach hofft, dass in Hevesen endlich der Knoten platzt. Sascha Winkel fehlt, Nils Baule und Frank Stasitzek sind angeschlagen.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt