weather-image
18. Synode: Landesbischof Johannesdotter plädiert für "Aufbruch im Umbruch"

Der Erfolg des Wandels setzt Konsens voraus

Bückeburg (bus). Die Einhelligkeit der leitenden landeskirchlichen Organe wird nach Auffassung von Bischof Jürgen Johannesdotter hierzulande den Erfolg des Wandels der evangelischen Kirche bestimmen. "Die wichtigste und entscheidende Voraussetzung" der Neuausrichtung der kirchlichen Arbeit sei, dass Synode, Landeskirchenrat und Landeskirchenamt sowie Landesbischof "einen Konsens darüber erreichen, wohin der Wandel gehen soll", hob Johannesdotter im Bischofsbericht der 18. Synode der Schaumburg-Lippischen Landeskirche hervor, die am Sonnabend im Gemeindehaus der Stadtkirchengemeinde zu ihrer konstituierenden Sitzung zusammenkam.

Jürgen Johannesdotter


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt