weather-image
22°
Fährmannsfest vom 4. bis 6. August in Hannover

Der Countdown läuft

Fiddler’s Green: am 4. August auf dem Fährmannsfest.

Seit 34 Jahren treffen sich Tausende von Fans am ersten Wochenende im August in einer Grünanlage an der Justus-Garten-Brücke beim Zusammenfluss von Ihme und Leine und feiern ihr „kleinesWoodstock“. Ein vielfältiges Kultur- und Kinderprogramm, Infostände und internationale Gastronomie runden das Ambiente ab. Ob Fury In The Slaughterhouse, Die Happy, Terry Hoax oder die Beatsteaks – sie alle machten das Fährmannsfest zum größten alternativen Open-Air-Musikfestival der Region Hannover.

Dreh- und Angelpunkt: wieder einmal mehr die Musikbühne, die am 4. August ab 16 Uhr mit einem grandiosen Line-Up aufwartet. Diesmal dabei: Fiddler’s Green (Irish-Speed-Folk aus Erlangen), The Brew (Psychedelischer Blues-Rock aus Großbritannien), Banana Roadkill (Alternative-Rock aus Hannover und Münster), The Picturebooks (Biker-Blues aus Gütersloh), Raw Like Fish (Seventies-Rock und Grunge aus Hannover).

5. August, auf der Musikbühne, ab 15.30 Uhr: Sondaschule (Ska-Punk aus Mühlheim/Ruhr), Die Abstürzenden Brieftauben (Fun-Punk aus Hannover), Die Sterne (Indie-Rock aus Hamburg), Brett (Alternative-Rock aus Hamburg), Monstagon (Groove-Metal aus Hannover), Failed at Scoring (Modern-Pop-Punk aus Hannover).

6. August auf der Musikbühne, ab 15 Uhr: Großstadtgeflüster (Elektro-Pop aus Berlin), Milliarden (Indie-Rock aus Berlin), SpVgg Linden-Nord (Independent-Schlager aus Hannover), Passepartout (Rap, Soul, Jazz und Rock ’n’ Roll aus Hannover), Bloc Safari (Ska, Funk und Reggae aus Peine), Bakfish (Reggae und Rock aus Hannover).

Auf der Kulturbühne werden am 5. August ab 17 Uhr beim Open Air Poetry Slam die Bands „Macht Worte!“, Prada Meinhoff, Akktenzeichen und Die Eisbrecher auftreten. Einen Tag später, am 6. August, ab 15.30 Uhr die Gruppen Meta, Salford, Three Some Daisies, Das maskierte Wunder und The Boppin‘ Blue Cats

Am Sonnabend und Sonntag bietet das beliebte Kinderfest auf der Faust-Wiese Spiel und Spaß für junge Besucher des Fährmannsfestes. Für die ganze Familie laden rund um das Kinderfest viele Verkaufs- und Informationsstände zum Stöbern ein. Von Freitag bis Sonntag findet zwischen der 60er-Jahre-Halle des Kulturzentrums Faust und dem Biergarten Gretchen der Markt „Handgemacht!“ statt. Kreative bieten attraktive Kunst und innovatives Kunsthandwerk zu bezahlbaren Preisen. Am Sonntag kommt der traditionelle Faust-Flohmarkt hinzu.

Fährmannsfest vom 4. bis 6. August, Karten: NDZ 05041/78910



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt