weather-image

Der Club der heißen Nadeln

Hameln. Strickcafés gibt es bereits in den Metropolen und Unistädten – junge Frauen lernen von älteren Damen, wie sie Mützen, Schals, Pullover häkeln und stricken können. Dabei tauschen sich die Frauen auch über andere Themen aus. In Hameln trifft sich eine Gruppe strick- und häkelinteressierter Frauen künftig regelmäßig einmal am Anfang des Monats in einem Hamelner Restaurant. Den Anstoß dazu gab Evelyn Marie Seidel einer Hamelner Internetgruppe. Darin suchte Kerstin Fiehland strickinteressierte und strickerfahrene Frauen. Sabine Aschenbach aus Lachem brachte beim ersten Treffen Wolle mit interessantem Farbverlauf mit. Sie hatte auch eigene Handarbeiten mitgebracht. Evelyn Marie Seidel hat bereits in einer Schule in Hameln Handarbeitskurse gegeben und Kindern Stricken und Häkeln beigebracht. Zum Strickcafé können auch Leute kommen, die gern stricken oder häkeln lernen wollen. Infos gibt’s über 0172/5657475.

270_008_7834081_wvh_2502_Strickclub_20160211_162609.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt