weather-image
16°

Der Boden ist bereitet

Bad Münder. Drei Zelte mit insgesamt 360 Quadratmetern Fläche – das ist das Areal, auf der auch in diesem Jahr wieder regelmäßig Konzerte stattfinden werden. Doch bevor das Zeltdach Schutz bietet und der Holzboden liegt, muss erst noch ordentlich geschuftet werden. Den Aufbau des Rockzeltes Camp Balu nahm Veranstalter Jürgen Becker am Wochenende mit seinen Helfern in Angriff.

270_008_7117212_lkbm101_2804_Aufbau_Rockzelt_1_.jpg

Mit knapp 20 Unterstützern wurde auf dem Gelände an der Süntelstraße geackert. Freitagabend standen das Dach und die Seitenteile des großen Zeltes, am Sonnabend kamen die Fußböden aus Holzplatten, die kleineren Zelte und vieles drum herum dazu – von der Grillhütte bis zur Biertheke. An Helfern mangelte es dabei auch in diesem Jahr nicht, aber natürlich war einiges an Organisation gefragt. „Ohne diejenigen, die das alles schon einmal aufgebaut haben, geht es einfach nicht“, weiß Becker, der das Rockzelt bereits zum dritten Mal auf die Konzertsaison vorbereitet.

Welche Stange wohin? Wo werden die dicken Heringe eingeschlagen? Wie wird gespannt? Selbst die Paletten mit dem Holzfußboden sind durchnummeriert und müssen passend aufgestellt werden. Und all das muss möglichst schnell von statten gehen, denn Zeit ist kostbar. Schließlich sind auch ehrenamtliche Helfer nach einem langen Arbeitstag irgendwann mal kaputt. Auch wenn Becker praktisch den Bauplan im Kopf hat – das Zelt steht jedes Mal ein wenig anders. Dann muss eben eine Palette zersägt und neu zusammenschraubt werden.

Bis zum ersten Konzert am 16. Mai sind es nun noch knapp zwei Wochen – gerade genug Zeit, um auch im Innenraum alles vorzubereiten. Die Elektronik kommt erst später in das Zelt, ähnlich wie Dekoration und andere Kleinigkeiten.

Improvisiert werden muss auch wieder bei der Zeltwand. Becker hatte bis zuletzt gehofft, dass die Planen wieder auftauchen würden, die in der letzten Saison gestohlen worden waren. Doch die Saison für die Freunde echter Livemusik und ungefilterter Konzertatmosphäre muss in diesem Jahr ohne die original 40-Meter-Zeltwand beginnen – eben genau so, wie auch die alte Saison endete.bdi



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt