weather-image
31°
Ehemalige Nottmeyer-Mitarbeiter treffen sich / In Herford gibt's noch 28 Beschäftigte / Pokal geht an Günter Meier

Der Abschied von Luhden fiel allen Beschäftigten schwer

Luhden/Schermbeck (sig). Sie halten treu zusammen - die Ehemaligen der seit 2003 nicht mehr existierenden Luhdener Maschinenfabrik Nottmeyer. Etliche sind im Ruhestand, einige arbeiten noch bei der Herforder Firma MAW- Montagetechnik. Wenigstens einmal im Jahr treffen sie sich auf dem Schießstand der Schermbecker Schützen. Natürlich gibt es dort auch einen kleinen Schießspor-Wettbewerb, aber das Wichtigste sind das Wiedersehen und der Austausch von Erinnerungen.

Die ehemaligen Nottmeyer-Mitarbeiter feierten ihr Wiedersehen. R


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt