weather-image
Gebäude wird komplett entkernt / Pause im Dezember / Hagemeyer schafft mehr Verkaufsfläche

Der Abriss der alten Sparkasse hat begonnen

Minden (mt). Das Haus Hagemeyer hat in dieser Woche mit dem Abriss der alten Sparkasse am Scharn begonnen.

"Das Gebäude wird entkernt", sagte der geschäftsführende Gesellschafter Jürgen Ahrens. Bis Ende November soll die Ex-Sparkasse abgerissen sein. Im Dezember wird auf der Baustelle Ruhe einkehren: "Während des Weihnachtsmarktes wollen wir den Scharn nicht blockieren", erklärt Jürgen Ahrens. Im Januar 2008 geht's dann weiter. Hagemeyer will bis zum Frühjahr 2009 rund 10 000 Quadratmeter neue Verkaufsfläche gleich nebenan schaffen. Ein Teil der Flächen soll vermietet werden, um Sortimente anzusiedeln, die in Minden fehlen. Wer die Mieter sein werden, will Ahrens noch nicht verraten. Das gilt auch für die Höhe der Investitionen, die sich im Bereich einer zweistelligen Millionen-Euro-Summe bewegen. Kein Kommentar gibt es auch zur Zahl möglicher neuer Arbeitsplätze. Details wird Hagemeyer veröffentlichen, wenn die Tinte unter den Verträgen trocken ist. Sicher ist aber: Die Glasfassade wird das Architekturbüro Blocher und Blocher (Stuttgart) gestalten.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt