weather-image
31°
Stilles Gedenken an Opfer des Bahn-Unfalls

"Der 19. Juni hat Hohnhorst verändert"

Hohnhorst (tes). Genau ein Jahr nach dem Zusammenstoß einer S-Bahn mit einem Auto, bei dem Marina und Michael D. sowie deren Söhne Manuell und Marcell ums Leben kamen, haben sich Angehörige, Freunde, Nachbarn, Rettungskräfte, die stellvertretende Bürgermeisterin Bärbel Koch und Pastor Gero Cochlovius am Bahnübergang zu einer stillen Andacht zusammengefunden - um zu erinnern und den Opfern Solidarität zu bekunden.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt