×
ANZEIGE

Den Kunden sicher ans Ziel bringen

Der Umbruch beim Autohaus Wiemer ist vollzogen: Der langjährige Mitarbeiter Rafael Bürst hat am 1. Februar die Geschäftsführung des Ford-Vertragshändlers an der Hamelner Straße übernommen – und setzt weiterhin auf die familiäre Tradition, die in den vergangenen 50 Jahren Familie Wiemer gepflegt hat. Bürst freut sich bis heute über die vielen Kunden und Gäste, die das Autohaus Wiemer bei den Feierlichkeiten der Betriebsübergabe besucht hatten.

„Kundenbindung durch persönlichen Dialog“, das hat Bürst während seiner 15-jährigen Tätigkeit bei Ford Wiemer von der Pike auf gelernt. Diesen Grundsatz möchte er noch weiter ausbauen. „Wir wollen, dass der Kunde mit seinem mobilen Untersatz – ob mit einem Modell von Ford oder einem Fremdfabrikat – sicher ans Ziel kommt“, so beschreibt Bürst die Philosophie des Autohauses Wiemer.

Dazu nutzt das Autohaus auch die sozialen Medien im Internet wie Facebook und Instagram. Persönliche Schreiben an die Kundschaft – mit Tipps und Hinweisen – sollen den Empfängern signalisieren, dass sie mit ihrem Fahrzeug beim Autohaus Wiemer in besten Händen sind. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um ein Fahrzeug aus der Ford-Modellpalette (Pkw, Van, SUV und Nutzfahrzeuge) oder um ein Fabrikat anderer Hersteller handelt. So sollen die Kunden über spezielle Themen wie den Vorsorgecheck vor Urlaubsreisen mit dem eigenen Fahrzeug, aber auch über Zubehör und Winterausrüstung unterrichtet werden. Gleichzeitig gibt es Erinnerungen an wiederkehrende Termine wie TÜV und Abgasuntersuchung.

Im Betrieb selbst sorgen freundliche Mitarbeiter in der Annahme für einen reibungslosen und termingerechten Ablauf. Ein qualifiziertes Werkstattteam um Kfz-Meister Marius Meinecke steht für Fahrzeugdiagnose, Reparatur und Wartungsarbeiten bereit und zeigt sich den Wünschen des Kunden in jeder Situation gewachsen. Dazu gehört seit Jahren auch die 24-Stunden-Reparaturannahme: Denn die Erfahrung hat gezeigt, dass Kunden nicht immer ihre Fahrzeuge während der regulären Öffnungszeiten in die bewährten Händen des Serviceteam geben können.

Genau wie die ständig den Kundenbedürfnissen angepasste Ford-Modellpalette gehört auch dieser Service zur Mischung aus Tradition und Moderne – sie bildet bis heute das Herzstück des Autohauses. Unter anderem bietet das Autohaus Wiemer ein breites Spektrum an Ford-Neufahrzeugen, die direkt nach der Markteinführung im Ausstellungsraum sowie auf dem großen Außengelände dem Kunden jederzeit zu einer Probefahrt zur Verfügung stehen. Aber Bürst denkt auch an die Kunden mit schmaleren Budget: Für sie hat er zahlreiche geprüfte Gebrauchtfahrzeuge, Jahreswagen und Tageszulassungen im Angebot – und auch in Finanzierungsfragen zeigt er sich als kompetenter Ansprechpartner. Bei Wiemer gibt es alles aus einer Hand – „nur fahren muss der Kunde selber“, sagt Bürst mit einem Schmunzeln.




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt