weather-image
24°
New Model Army am 4. Oktober im Capitol

Den Independent- Status nie verloren

Die Band wurde 1980 von Justin Sullivan (Gesang, Gitarre) und Stuart Morrow (Bass) gegründet. 1982 stieß Robert Heaton (Schlagzeug) hinzu. Das Dreigespann Sullivan, Morrow und Heaton legte mit seiner Musik den Grundstein für eine mittlerweile mehr als 30 Jahre andauernde Karriere.

270_008_6588424_New_Model_Army.jpg

Den musikalischen Durchbruch schafften Justin Sullivan & Co mit dem Song „51st State“ aus dem Jahre 1986 – Alben wie „Ghost Of Cain“(1986), „Thunder And Consolation“ (1989), oder „Love Of Hopeless Causes“ (1993) untermauerten den weiteren Erfolg der Band, die ihren Independent-Status jedoch nie verlor.

Schon seit Bestehen galten sie in den frühen 80er-Jahren mit ihrer punkorientierten Musik als Sprachrohr der unterdrückten Arbeiterklasse, identifizieren sich noch heute mit der Umweltbewegung und üben Kritik an der Politik der USA.

Zu Ihrem 30-jährigen Bühnenjubiläum spielte die Band 2010, wie bereits zehn Jahre zuvor, zahlreiche Doppelkonzerte unter anderem in New York, London, Köln, Berlin, Nottingham und Rom. An zwei aufeinanderfolgenden Abenden wurden jeweils unterschiedliche Setlists präsentiert.

„Es ist immer gut, wieder unterwegs zu sein – und die Stimmung in der Band ist die hungrigste und optimistischste, an die ich mich je erinnern kann“, erklärte Justin Sullivan in einem Interview.

Capitol in Hannover, 4. Oktober, 20 Uhr, Karten: NDZ 05041/78910.

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare