weather-image
11°
Pfarrer Manfred Voigt geht in den Ruhestand / Mehrere Generationen in den Familien begleitet

Den Gottesdienst auf der Kirchenbank erleben

Veltheim (ur). Während Pastoren heute im Lauf ihres Dienstlebens nach dem Vikariat immerhin drei bis viermal ihre Pfarrstelle wechseln, war es früher nicht ungewöhnlich, dass Geistliche ihr gesamtes berufliches Dasein in einer Gemeinde verbrachten. Anno 2007 ist es aber schon sehr ungewöhnlich, wenn ein Pastor volle 30 Jahre lang in einer Gemeinde wirkt. Auf eben diese drei Jahrzehnte kann inzwischen Pfarrer Manfred Voigt in Veltheim zurückblicken, wenn er am 9. September mit einem feierlichen Gottesdienst verabschiedet wird.

Pfarrer Manfred Voigt

"Dabei hatte ich seinerzeit schon nach zehn Jahren Dienstzeit beim Presbyterium gefragt, ob ich meinen Dienst in Veltheim noch weiter tun solle." Da ihn alle behalten wollten, blieb er - und hat in dieser Zeit rund 1500 Gottesdienste gehalten, viele Familien als Seelsorger begleitet, viele hundert Paare getraut und Kinder getauft, ungezählte Gemeindemitglieder auf dem letzen Weg begleitet und Generationen von Jugendlichen konfirmiert. Über seine gemeindlichen Aufgaben hinaus hat Voigt auch Leitungsaufgaben in den Gremien des Kirchenkreises Vlotho übernommen - etwa im Synodalvorstand. Auch nach seiner Verabschiedung bleibt er der Region verbunden - hat er sich doch in Kleinenbremen ein Haus als Altersruhesitz gekauft: "90 Meter Luftlinie von dem meinerältesten Tochter entfernt." Dort warten zunächst Pflichten in Haus und Garten auf ihn, bevor er sich auf Reisen im Mittelmeerraum erholen kann. "Besonders freue ich mich auch auf das erste Weihnachtsfest, das ich als Zuhörer in der Kirchenbank erleben kann." Sein Wunsch an die Kirche: "Dass deren Mitarbeitende auch weiterhin die Menschen im Glauben sprachfähig machen können, damit sie sich ihres Glaubens vergewissern und darüber auch mit anderen Menschen sprechen können."



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt