×

Den Bärlauch hält auch der Schnee nicht auf

Raden (rnk). Nanu, ist denn schon Frühling? Denn Bärlauch wächst und blüht eigentlich erst im April.

Hier in Raden stehen allerdings schon seit Tagen große Bärlauch-Familien, denn wo er einmal wächst, breitet sich das schmackhaftes Küchenkraut gerne üppig aus. Und hatte gestern Morgen sogar mit dem Schnee zu kämpfen, der inRaden zu vereisten Straßen führte. Und sogar der knoblauchähnliche Geruch als typisches Kennzeichen des Bärlauchs ist hier schon zu riechen. Der Geruch ist übrigens die beste Methode, den Bärlauch von seinen giftigen Doppelgängern wie Maiglöckchen oder Herbstzeitlose zu unterscheiden. Foto: rnk




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt