×

Deisterhütte: SPD will Naturfreunden helfen

Die SPD will den Naturfreunden im Konflikt mit der Region helfen: Die verlangt als zuständige Naturschutzbehörde den Abbau einiger im Landschaftsschutzgebiet aus ihrer Sicht illegal aufgebauten Spielgeräte. Wenn die Region darauf bestehe, "dann entscheidet sie sich gegen die Familien und gegen die ehrenamtliche Arbeit der Naturfreunde. Das darf nicht sein!", so die SPD. Das Areal an der Deisterhütte werde aufgrund der Naherholung von Familien sehr gerne als Ausflugsziel wahrgenommen: "Es dient somit als Begegnungsstätte von Familien und der Naherholung." Durch diverse Veranstaltungen sei die Deisterhütte auch über Springe hinaus bekannt und somit auch ein Ausflugsziel von Familien außerhalb Springes geworden. "Für die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Springe ist das Ehrenamt ein hohes Gut, welches entsprechend zu würdigen und zu unterstützen ist. Weiterhin ist es für uns wichtig, Springe familienfreundlich zu gestalten und zu erhalten. Daher setzen wir uns dafür ein, dass die Spielgeräte in der dortigen Umgebung erhalten bleiben", heißt es in einer Mitteilung der Partei: "Es kann nicht sein, dass die Region sich gegen Familien und das Ehrenamt entscheidet."



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt