weather-image
25°
Landrat warnt vor Sparmaßnahmen beim Personal – Politik fordert 200 000 Euro Minderausgabe

Defizit im Kreis steigt auf 15,1 Millionen Euro

Hameln-Pyrmont (HW). „Die finanzielle Gesamtsituation des Landkreises spitzt sich permanent zu“, sagte Landrat Rüdiger Butte (SPD) gestern vor dem Ausschuss für Finanzen und Wirtschaft und sprach von einem „schwarzen Freitag“ im November. An diesem Tag nämlich unterrichtete das Land Niedersachsen die Kreisverwaltung über die Zuweisungen für das Jahr 2010. War Kämmerer Carsten Vetter in seinem Haushaltsplanentwurf noch von einem Defizit in Höhe von 11,5 Millionen Euro ausgegangen, so sind es nunmehr 15,1 Millionen.

Auch künftig wird die Hamelner Sumpfblume vom Landkreis geförder


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt