weather-image
25°

Defibrillator für die Bäder

COPPENBRÜGGE. Die DLRG Coppenbrügge e. V. hat einen automatisierten externen Defibrillator (AED) erworben und diesen der Gemeinde Coppenbrügge für die Coppenbrügger Bäder geschenkt.

Thomas Enders gibt den Defibrillator für das Hallenbad Coppenbrügge. Bürgermeister Hans-Ulrich Peschka dankt ihm im Namen aller Bürger. FOTO: Kristina Mey/PR

Im Coppenbrügger Hallenbad wurde dieser AED heute von Thomas Ende, Vorsitzender der DLRG Coppenbrügge, an Bürgermeister Hans-Ulrich Peschka übergeben. Durch diese Spende kann im Falle eines schweren Unfalls durch die Badeaufsichten oder Besucher der Bäder schnell Hilfe geleistet werden. Die Anwendung wird seit 2009 verpflichtend in Erste-Hilfe-Kursen gelehrt. Der AED leitet den Anwender durch Sprachausgaben an. „Als Hauptnutzer der Bäder war es uns ein Anliegen, dass ein solches Gerät für den Fall der Fälle verfügbar ist“, sagte der Vorsitzende Thomas Ende. Mit einem baugleichen Trainingsgerät trainiert die DLRG in ihren Erste-Hilfe-Kursen.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt