Bartling: SPD kann sich beim Rettungsdienstgesetz durchsetzen

Debatte um "bunte Leitstellen" nach vier Jahren beendet

Landkreis (rd). Die Pläne von Innenminister Schünemann, der seit etwa vier Jahren die Idee zusammengelegter, so genannter "bunter Leitstellen" für Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst verfolgt, ist durch einen einstimmigen Beschluss des Innenausschusses des Landtages gestoppt worden. "Die vierjährige kontroverse Phantomdebatte hätten wir den Beteiligten ersparen können, wenn CDU und FDP gleich unseren Vorstellungen gefolgt wären", sagte der SPD-Landtagsabgeordnete Heiner Bartling gegenüber der heimischen Presse.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt