weather-image

Dean Schrammar: Kantor mit 23 Jahren

BAD MÜNDER. Es fing mit einem Satz im Weihnachtsgottesdienst an: „Wie wär‘s denn mit Orgel?“ Dean Schrammar war damals auf der Suche nach einem zweiten Instrument für die Aufnahmeprüfung an der Musikhochschule in Hannover – und der Satz kam von seiner Mutter.

Mit John Rutter in die moderne Kirchenmusik einsteigen: Dean Schrammar ist ab sofort der neue Kantor der Petri-Pauli-Kirchengemeinde. Foto: Dittrich
dittrich

Autor

Benedikt Dittrich Redakteur zur Autorenseite

Warum nicht, dachte sich der heute 23-Jährige, der sich bis zu dem Zeitpunkt neben seinem Hauptinstrument Klavier an der Posaune versucht hatte, „was eher nicht so gut klappte“, gesteht er sich heute ein, „das war eine Katastrophe.“ Einen Tag nach den Weihnachtsfeiertagen hatte er ein Treffen mit dem damaligen Kantor Gordon Malerba, wenige Tage später einen Kirchenschlüssel.

Das ist jetzt über drei Jahre her. Inzwischen hat Schrammar einen C-Orgelschein, leitet einen Kinderchor in Hannover und studiert bald im achten Semester Musik und Geographie auf Gymnasiallehramt – und Malerba ist Diözesankantor in Salzburg.

Ab Sonnabend wird Schrammar hauptamtlich vor der Rohlf-Orgel in der Petri-Pauli-Kirche Platz nehmen. Wer hin und wieder Gottesdienste im Stadtgebiet besucht hat, wird ihn allerdings als Organist und auch Pianist schon vorher gehört haben, denn Schrammar vertrat regelmäßig seine Vorgängerin Mareike Mahnke in Bad Münder und saß auch schon in Beber, Hachmühlen, Bakede, Flegessen und Eimbeckhausen auf der Orgelbank. „Aber die Rohlf-Orgel ist mein absoluter Favorit“, schwärmt er über das Instrument in der Petri-Pauli-Kirche.

Doch auch das Klavier will Schrammar nicht vernachlässigen – auch in der Kirche nicht. „Gerade bei moderneren Stücken bietet sich das an“, erklärt Schrammar, der dann mit einem elektrischen Klavier neben dem Altar Platz nehmen wird. Er ist davon überzeugt, dass er dann die Gemeinde auch besser zum Mitsingen animieren kann – weil er näher dran ist.

Dass die Kirchenmusik, egal ob an der Orgel oder mit einem Chor, bei vielen Gemeindemitgliedern auch mit Tradition verbunden ist, ist Schrammar bewusst: „Aber ich möchte, dass die Tradition neben dem Neuen stehen kann.“ Einstampfen wolle er sicher nichts, aber um die Jugend zu begeistern, sollen zukünftig auch neue, moderne Stücke in der münderschen Kirche zu hören sein. Stücke des Komponisten John Rutter nennt Schrammar dabei als Beispiel für moderne Chormusik.

Der Münderaner will für Nachwuchs außerdem noch weiter unten ansetzen: „Ich würde gerne einen Kinderchor gründen.“ Einen solchen Chor leitet er bereits in Hannover – und als erstes Projekt in Bad Münder hat er auch schon ein Luther-Musical geplant. Langfristig könne sich daraus dann auch Nachwuchs für den immer älter werdenden großen Chor entwickeln, hofft Schrammar.


Dean Schrammar wird offiziell als Kantor der Petri-Pauli-Kirchengemeinde im Ostersonntagsgottesdienst am 16. April, um 10 Uhr, eingeführt.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt