×

David Gray – Mutineers – IHT Records

Nach seinem Albumdebüt „A Century Ends“ (1993) sollten noch fünf Jahre vergehen, bis dem Ausnahme-Musiker David Gray 1998 mit seinem Mega-Album „White Ladder“ der ganz große Wurf gelang. Der in Great Britain neunfach platinveredelte Longplayer brach alle Verkaufsrekorde und bescherte dem 46-jährigen Musiker auch in anderen Ländern einen wahren Edelmetallregen.

Mit den Alben „A New Day At Midnight“ (2002) und „Live In Slow Motion“ (2005) festigte der Brite seinen hart erkämpften Erfolg. Dass er als ehemaliges Mitglied der Alternative-Szene einige Zeit brauchte, um sich im Mainstream zurechtzufinden, unterstrich Gray in zahlreichen Interviews.

Ihn nach so vielen Jahren noch immer an seinem phänomenalen Album „White Ladder“ zu messen, wäre nicht fair – sich ein wenig an seinem Megaerfolg zu orientieren, sei aber durchaus gestattet. Dass einem nicht immer Songs wie „Babylon“, „We’re Not Right“ oder „Sail Away“ aus der Feder tropfen, ist klar, den einen oder anderen Ohrwurm hätten wir uns auf seinem aktuellen Werk aber schon gewünscht. Dennoch präsentiert uns Gray ein gut produziertes Album, das einen nicht vom Hocker haut, jedoch zum andächtigen Lauschen animiert – nicht mehr und nicht weniger.

NDZ-TIPP




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt