weather-image
25°
Selbstständig machen: Training für Arbeitslosengeld-II-Empfänger / Job-Center, Gründerzentrum und Volkshochschule arbeiten zusammen

Daumen hoch beim Z.U.G. - Staatsknete zur Existenzgründung

Landkreis (cst). Ein Trainingsangebot für Arbeitslosengeld-II-Empfänger, die in die Selbstständigkeit streben, hat das Job-Center aufgelegt. Dabei arbeiten die Volkshochschule, das Zentrum für Unternehmensgründung und -sicherung (Z.U.G.) des Landkreises und das Job-Center eng zusammen. Eine erfolgversprechende Existenzgründung kann maximal zwölf Monate finanziell gefördert werden. Ziel sei es, dass ALG-II-Empfänger ohne staatliche Unterstützung auskommen, berichtet Bernd Dittmer, stellvertretender Geschäftsführer des Job-Centers.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt