weather-image
20°

Dauerregen und kühle Luft

270_0900_52682_rue_Zaki_3106.jpg

12. Juli: Heute erlebt der Sommer einen neuen Tiefpunkt: Tief „Xavier“ rauscht vom Atlantik heran. Es zieht im Tagesverlauf mit Ostkurs über Norddeutschland hinweg und hat jede Menge Regen, kühle Luft und nachfolgend stramme Windböen im Gepäck. Schon am Morgen geht’s mit teils ergiebigem Dauerregen in unserer Weserregion los. Am Nachmittag schwächt sich der Regen ab und zum Abend kann sich sogar kurz die Sonne zeigen. 19 Grad markieren das Maximum, 12 Grad das Minimum in der trockenen Nacht. Am Vormittag weht der Wind schwach um Südwest-, im Nachmittagsverlauf in Böen zunehmend ruppig aus West bis Nordwest. Die Aussichten: Donnerstag entspannter Wechsel aus Sonne und Wolken, aber unverändert kühl. Hitze und Trockenheit machen zurzeit dem Norden Amerikas zu schaffen. Bei dem heißen Wetter breiten sich in der Region zahlreiche Waldbrände aus. Tausende Feuerwehrleute sind im Einsatz. Ein Ende ist nicht in Sicht.

Hameln-Wetter vor einem Jahr: Sonne und Wolken, trocken, Temperaturen von 13 bis 25 Grad. zaki



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt