×

Dauerfrost, eisiger Ostwind

7. Februar: An der Südseite von Tief „Erika“ über Skandinavien fließt zunehmend arktische Kaltluft aus Russland zu uns. Aus Nordosten hat die Dauerforstlinie Hameln-Pyrmont tagsüber noch nicht ganz erreicht, sodass sich die Höchstwerte bei 0 Grad halten können. In der stark bewölkten Nacht sieht das anders aus, wenn es auf minus 3 Grad runtergeht. Durch den zügigen Ostwind fühlen sich die Temperaturen noch wesentlich eisiger an. Von der Sonne ist eher wenig zu sehen. Die Aussichten für morgen: kälter mit mehr Sonne.

Hameln-Wetter vor einem Jahr: bedeckt, trocken, Temperaturen von 6 bis 13 Grad. zaki




Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt