weather-image

Das Ziel: Weniger Tote und Verletzte

Bad Münder/Hameln. Die Bilanz erstaunt selbst die Experten: Weder verbesserte Fahrzeugsicherheitstechnik noch der Bevölkerungsrückgang führten in den letzten fünf Jahren zu erkennbarem Sinken der Verkehrsunfallzahlen im Landkreis Hameln-Pyrmont. Neben überhöhter oder nicht angepasster Geschwindigkeit gehörten Fahrten unter Alkohol- oder Drogeneinfluss zu den Hauptunfallursachen im Straßenverkehr. Nichtanschnallen und die zunehmende Benutzung von Mobiltelefonen während der Fahrt wirkten sich verschärfend auf die zu erwartenden Unfallfolgen aus.

270_008_7138889_lkbm101_0904_Blitzmarathon20.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt