weather-image

Das Zauberlicht der Grohnder Bühne

Grohnde. Seit Jahren beweisen die Kinder und Jugendlichen der Grohnder Weserbühne, dass sie den „Großen“ in Nichts nachstehen. Die Geschichte um das verschwundene Zauberlicht im wunderschönen Nickelland, das der böse Tubösius Schnorrz (Malte Schiller) aus dem Lügenwald gestohlen hat, ist ein modernes Märchen für Kinder. So machen sich die Nickelkinder (Louisa Löschmann, Marlon Zöllner, Kaya Kerstan und Mette Derfert) allein auf den Weg in den Lügenwald, um das Zauberlicht zurückzuholen. Immer wieder begegnen sie verrückten unheimlichen Kreaturen, wie den Wegweiser und auch Pilzen und Irrlichtern (Maximilian Reese, Elisha Kohrs und Luis Diesing). Liebevoll inszeniert, fantasievolle Kostüme, gepaart mit großer Spielfreude unter der Regie von Margret Engel machten die beiden Aufführungen in der Grohnder Sporthalle zu einem Vergnügen für die Kinder. Besonders der quirlige Wegweiser (Jana Riedel) und das Mimen- und Gestenspiel der Kröte Spuck (Angela Riedel) begeisterte die jungen Zuschauer. Auch die Erwachsenen hatten ihren Spaß. „Wir sind Fans der Grohnder Weserbühne und gehen nach den Aufführungen immer fröhlich nach Hause“, sagen Christa und Reinhard Pirling aus Kirchohsen. „Die Arbeit mit den Kindern ist toll. Diese Arbeit kann man nicht hoch genug schätzen“, sind sie sich sicher. „Hinzu kommt die Atmosphäre in Grohnde. Es ist sehr familiär, man kennt sich und kann nach dem Stück mit den Darstellern sprechen. Alles ist sehr nahe“, lobte das Kirchohsener Ehepaar.

270_008_7664630_wvh_2201_Grohnder_Buehne_Q0A0494.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt