weather-image
31°
Hunderte strömen zum Treckertreffen nach Bakede – fasziniert von der Technik von gestern

Das Tuckern ist für sie Musik

Bakede. Es ist die Technik von gestern, die die Begeisterung von heute entfacht. Hunderte Besucher zogen die Sünteltaler Treckerfreunde an den beiden Pfingsttagen auf eine Wiese am Ortsrand – nüchtern betrachtet mit relativ wenig. Keine Band, keine Karussells, keine verkaufsoffenen Geschäfte, dafür aber dieses Geräusch. „Tuckern“ nennen es die Treckerfreunde liebevoll, doch das Geräusch eines anspringenden Hanomag, eines Porsche, eines Schlüter ist pure Kraft. Explosionen, die Bewegung verheißen. Das Vibrieren der schweren Maschine vor dem Lösen der Bremsen, der erste Ruck beim Anfahren: „Keine Ahnung, warum – aber die Leute lieben das. Und ich auch“, lacht Kurt Westphal. Der Bakeder ist Vorsitzender der Sünteltaler Treckerfreunde, die mit ihrem inzwischen fünften Treffen am Süntelrand vom Besucherinteresse am Sonntag geradezu überrannt wurden. Dabei hatten sich die Treckerfreunde durchaus auf eine größere Besucherzahl eingestellt, aber: „Keine 45 Minuten, dann war die Erbsensuppe ausverkauft“, lacht Westphal. Hungrig musste dennoch kein Besucher vom Platz, die Organisatoren hatten vorgesorgt – etwa mit frisch geräucherten Forellen von Henning Borcherding.

270_008_7721310_lkbm1053_2605_treckertreffen_53.jpg
Jens

Autor

Jens Rathmann Redakteur zur Autorenseite


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt