weather-image
16°
Politisches Kabarett bei "Weserberglandei"

Das "Radieschen" kommt

Rehren (la). "Eigentlich gibt es doch keinen Grund mehr für politisches Kabarett", sinniert Gerd Hoffmann aus Berlin. "Der Aufschwung ist da - fast mit der Macht und Geschwindigkeit eines Unwetters. Unsere Regierungschefin reist mit einem Zaubermantel durch die Welt, unter dessen Falten sich zwanghaft Harmonie einstellt, und die Arbeitslosen in Deutschland werden langsam knapp", hat der politische Kabarettist festgestellt. Was sollte einer wie er an diesem Musterdeutschland noch auszusetzen haben?

"Radieschen" Gerd Hoffmann.


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt