Brandmeldeanlagen sind die Verursacher / Verstimmungüber drei Rücktritte

Das nervt: 37 Fehlalarme halten die Feuerwehr unnötig auf Trab

Bückeburg (jp). Mit 64 Brandeinsätzen und 45 technischen Hilfeleistungen kann die Freiwillige Feuerwehr Bückeburg - Ortsfeuerwehr Bückeburg-Stadt - auf ein vergleichsweise ruhiges Jahr zurückblicken. In seinem Bericht auf der Jahresversammlung am vergangenen Freitag zählte Ortsbrandmeister Nils-Oliver Koß unter anderem vierGroßbrände, vier Mittelbrände, 13 Kleinbrände und vier Entstehungsbrände auf. Unter den Großbränden fanden sich ein Dachstuhlbrand in Luhden sowie einer in Achum. Ein spektakuläres Feuer musste im August in der Schwenstraße bekämpft werden, wo ein Mehrfamilienhaus Raub der Flammen wurde. In die Kategorie Großbrand fielen auch einige brennende Strohballen in Evesen.

Nils-Oliver Koß


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt