weather-image
16°

Das meiste Geld geht in die Straßen

Bad Eilsen (kk). Einigkeit hat der Bad Eilsener Gemeinderat am Montagabend bei der Verabschiedung des Haushaltsplanes 2008 demonstriert: Einstimmig wurde der 1,7 Millionen Euro-Etat gebilligt. Dagmar Söhlke (CDU) und Hans-Jürgen Winkelhake (SPD) lobten das Zahlenwerk und seine Macher. Dazu gab es auch allen Grund: Finanziell steht die Gemeinde nämlich auf solidem Füß en. Bad Eilsen ist schuldenfrei, neue Kredite werden nicht benötigt.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt