Barrierefreies Haus der Kirche profitiert von guter Lage / Gruppen und Vereine mieten die Räume

„Das ist der beste Standort, den wir je hatten“

Hameln (roh). Die seit 1999 bestehende Kooperation zwischen den beiden Innenstadtgemeinden – der Marktkirche St. Nicolai und dem Münster St. Bonifatius – wurde im letzten Jahr fortgeschrieben. Ein Garant für den Erfolg der Zusammenarbeit ist das seit Ende August gemeinsam genutzte Haus der Kirche in der Emmernstraße. „Die gute Lage ist ein großer Vorteil gegenüber allen anderen Standorten, in denen bis zum Bau des Hauses ein großer Teil der Gemeindearbeit stattgefunden hat“, sagt Pastor Thomas Risel,

270_008_4228693_hm301_0801.jpg


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt