Die Bürger sind sauer, Politik und Verwaltung suchen nach Lösungsmöglichkeiten / Sondersitzung im Herbst

Das Hochwasser: Alle wollen was tun - nur was?

Obernkirchen (rnk). Früher war vielleicht nicht alles besser, aber manches einfacher. Vor über 100 Jahren, so erzählt Horst Sassenberg im Fachausschuss, hätten die Hausbesitzer bei Hochwasser einfach die vordere und die hintere Tür aufgemacht - und das Nass wäre über die Diele durchgeflossen. Die anliegenden Zimmer wären über Treppen geschützt. Früher hätte man sich auf Wasser eingestellt, "vielleicht sollten sich die Bürger beim Hausbau heute auch selbst Gedanken machen."

Der Alptraum der Hausbesitzer: Wenn das Wasser aus den Gullies d


Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt