weather-image

Danziger Straße in Flegessen soll im Mai ausgebaut werden

FLEGESSEN. Die Danziger Straße in Flegessen gibt es bereits seit 1972 – als Baustraße. Heute hat sich daran nichts geändert: Die kurze Straße mit dem Wendehammer hat auch im Jahr 2016 noch keinen Bordstein oder Bürgersteig. Die Straße wurde nie fertiggestellt. Bis jetzt: Im Mai sollen die Baufahrzeuge anrollen.

270_0900_11053_lkbm_2508_danziger_flegessen.jpg
dittrich

Autor

Benedikt Dittrich Redakteur zur Autorenseite

Warum der Ausbau über Jahrzehnte verschleppt wurde, weiß bei der Stadt niemand so genau, wie Gerd Stracke vom Fachdienst Tiefbau bei der Ortsratsversammlung zugibt. Jetzt ist der Ausbau aber beschlossen und muss nur noch vom Bauausschuss abgesegnet werden. Einen Termin gibt es aber erst nach den Kommunalwahlen am 18. September. „Gebaut wird nicht mehr in diesem Jahr. Die Auftragsbücher der Baufirmen sind voll“, erklärt Stracke. Im Mai könnte die Auftragslage entspannter sein, sodass die Kosten für den Ausbau leicht sinken könnten. Auch die Anwohner hätten keinen Druck aufgebaut, so Stracke: Auf ein paar Monate komme es jetzt nicht mehr an.

Die Stadt rechnet mit 83 000 Euro für den Ausbau. Bezahlen müssen das zu 90 Prozent die Anwohner, die Stadt beteiligt sich mit zehn Prozent. Die Anlieger dürfen aber an vielen Punkten mitentscheiden: Bäume, Parkmöglichkeiten und Straßenbelag. Uneinig sind sich die laut Stracke noch über die Bepflanzung: Die Stadt hatte in einem Entwurf neben Parkbuchten auch Bäume oder Blumenbeete auf der rechten Straßenseite und im Wendehammer am Ende der Straße vorgeschlagen. Einzelne Anwohner seien begeistert gewesen, würden sogar die Grünpflege übernehmen, andere lehnten Bäume in der Straße ganz ab. Ein nächstes Treffen der Anwohner soll nun Klarheit bringen.

Einig waren sich die Anwohner aber über den neuen Bodenbelag ihrer Straße: „Die Anlieger bevorzugen eine gepflasterte Straße“, erklärte Stracke den Ortsratsmitgliedern am Mittwoch. Obwohl eine Asphaltdecke rund zehn Prozent günstiger sei. Farbe und Muster würden noch diskutiert. Um die Unterschiede besser beurteilen zu können, sollen im Laufe der nächsten Woche verschiedene Musterbeispiele an der Danziger Straße ausgelegt werden.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare

    Kontakt

    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt