weather-image
16°

Dankbar für die Bücher

Die Verbindung zwischen Hameln und der russischen Stadt Brjansk wurde gerade wieder lebendig.

Die Studentinnen aus Brjansk suchten sich gern Bücher aus dem Fundus der Bibliotheksgesellschaft im Markt alter Bücher im Hamelner Bahnhof aus. FOTO: Jürgen Kruse/PR

HAMELN. Zu Gast in Hameln waren acht russische Deutsch-Studentinnen der staatlichen Universität Brjansk (380 Kilometer südwestlich von Moskau) mit ihrer Dekanin Galina Rossichina und ihrer Deutsch-Dozentin Lubov Amelina. Und sie haben viel unternommen: Neben der Teilnahme am Unterricht in der Elisabeth-Selbert-Schule gab es Exkursionen nach Bremen, Hannover und Detmold und es gab einen Grillabend im Tönebön-Camp. Für Überraschung sorgte die Bibliotheksgesellschaft Hameln. Sie lud die Gruppe in ihren „Markt alter Bücher“ im Hamelner Bahnhof ein, wo sich alle frei bedienen konnten. Das Angebot wurde dankbar angenommen – wenn auch die Begrenzung des Fluggepäcks eine gewisse Zurückhaltung nötig machte. FOTO: Jürgen C. Kruse/PR



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kommentare
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt