weather-image
28°

"Dancing Devils Schaumburg" - da tanzt keiner aus der Reihe

Landkreis (mw). Einmal in der Woche treffen sich die "Dancing Devils Schaumburg", um zu Countrymusik "Linedance" zu tanzen.

0000472601.jpg

Bei dem für Anfänger und Fortgeschrittene geeigneten Tanzsport stehe der Spaß im Vordergrund, erzählt Koordinator Jürgen Rothenpieler. 14 Mitglieder im Alter von Ende 30 bis Anfang 60 zählen die "tanzenden Teufel" nach Auskunft des Nienstädters derzeit. Worum geht es beim "Linedance"? "Wir tanzen in der Reihe nach Countrymusik", zünftig ausgestattet mit Cowboyhut, Cowboystiefeln und Clubhemd, erklärt Trainerin Birgit Wollny aus dem Ort Schaumburg. Für jedes Musikstück gibt es eine eigene Choreografie, die gemeinsam eingeübt wird. "Es kommt darauf an, dass man die Schrittfolge beherrscht." 150 bis 200 Tänze gehören zum Repertoire der Gruppe. "Momentan ganz in" sei dabei der neue "Eagles"-Hit "How long". "Da kann man hingehen, wo man will, die tanzen alle das Gleiche", weiß Rothenpieler aus Erfahrung. "Bei uns macht jeder so viel, wie er kann", sagt Wollny. Zwei bis drei Trainingseinheiten und etwas Rhythmusgefühl genügen, um mitmachen zu können. Wer mitmachen möchte, ist jedenfalls herzlich willkommen. Jeden Donnerstag von 19 bis 21 Uhr trainieren die "Dancing Devils Schaumburg" im Hotel-Restaurant "Süße Mutter" in Rolfshagen. Mehrmals im Jahr habe die Tanzgruppe zudem öffentliche Auftritte, so Rothenpieler. Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.dancing-devils-schaumburg.de . Foto: mw

Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Anzeige
    Kommentare