×
Ausstellung in der Sparkasse: "Jeder Mensch hat einen Namen" / Biografien von Rintelner Juden

"Damit geben wir ein Stück Würde zurück"

Rinteln (jaj). Auch in Rinteln hat die "Reichskristallnacht" das Leben vieler Bürger grundlegend verändert. Einer von ihnen war Hermann Heinemann, der am 30. März 1900 in Rinteln geboren wurde. Sein Leben hätte eigentlich sehr glücklich verlaufen können: Er heiratete im Alter von 25 Jahren Edith Philipp-sohn und bekam mit ihr die Töchter Eva und Vera. Auch der Schuh- und Gemischtwarenhandel in der Bäckerstraße 53 lief gut. Doch ihr Leben verlief nicht glücklich - denn die Heinemanns waren Juden. Ihr Geschäft wurde, wie die Geschäfte anderer Rintelner Juden, verwüstet und geplündert.



Anzeige
Weiterführende Artikel
    Anzeige
    Kontakt
    Redaktion
    Telefon: 05041 - 78932
    E-Mail: redaktion@ndz.de
    Anzeigen
    Telefon: 05041 - 78910
    Geschäftsanzeigen: Anzeigenberater
    Abo-Service
    Telefon: 05041 - 78921
    E-Mail: vertrieb@ndz.de
    Abo-Angebote: Aboshop

    Keine Zeitung bekommen? Hier zur Zustell-Reklamation.
    X
    Kontakt